Nächstes Spiel:

EV Zug - EVZ Academy
Bossard Arena, Zug
Sa, 03.08.2019, 19.00h


Wusstest du schon, dass...

...der EVZ den Vizemeistertitel bei der ersten Schweizer Inline-Hockey Meisterschaft 1996 holte.




>> Zur alten Seite












News

Saison: - 19/20   - 18/19   - 17/18    - 16/17   - 15/16   - 14/15   - 13/14   - 12/13

Erfolgreicher Schlusspurt der Rosenstädter bringt erster Heimsieg

am 24.09.2013



Rapperswil Jona Lakers - EV Zug 3-1 (1-1, 0-0, 2-0)

Vor 4212 Zuschauern schlagen die Rapperswiler verdient den EV Zug und feiern den ersten Heimsieg der neuen Saison. Robbie Earl eröffnet in der zweiten Minute das Skore der Hausherren. Zug kann im ersten Drittel durch einen Ablenker von Fabian Schnyder (13.) ausgleichen, doch die Mehrzahl der Chancen besitzt das Heimteam.

In der Schlussphase glückt dem ex Luganesi Matteo Nodari nach einem Zuspiel von Niklas Persson der verdiente 2-1 Siegestreffer. Brian Boucher kann nicht mehr rechtzeitig verschieben. Zug versucht nochmals alles, doch Robbie Earl gelingt die definitive Siegsicherung ins leere Tor. Der ex-Zuger Duri Camichel, der eine gute Partie abliefert, wird dank dem Sieg freiwillig 500 Fr. in die Mannschaftskasse der Lakers abliefern.

Am Freitag folgt das Heimspiel gegen den bislang überraschenden Aufsteiger Lausanne.

Leider keine Fotos.

HCD siegt glücklich im Penaltyschiessen

am 21.09.2013



EV Zug - HC Davos 3-4 n.P. (2-1, 0-2, 1-0, 0-0, 0-1)

Die Bossard Arena war in dieser Saison erstmals ausverkauft. Spiele gegen den HC Davos versprechen immer Spektakel und Hochspannung. Dies war auch heute der Fall. Bei Zug gab Josh Holden nach ausgestandener Verletzung sein Comeback. Die Zuger bestürmten im ersten Drittel das Tor von HCD Keeper Leonardo Genoni. Wellwood (9.) und Suri (12.) brachten die Hausherren verdient in Front, ehe der Schwede Marcus Paulsson noch vor der Drittelspause auf 2-1 verkürzen konnte.

Der zweite Abschnitt war ausgeglichener und die Bündner kamen zu zahlreichen Chancen. Walser (31.) und erneut Paulsson (35.) trafen für die Davoser. Im letzten Drittel dominierten erneut die Zuger und schossen aus allen Lagen auf den stark aufspielenden Leonardo Genoni. Schlussendlich gelang Josh Holden (51.) der mehr als verdiente Ausgleich.

In der Verlängerung fallen keine Tore mehr, so dass das Penaltyschiessen über den glücklichen Sieger entscheiden muss. Das einzige Tor gelingt Ville Koistinen, während die Zuger alle scheitern. Am Dienstag folgt das Auswärtsspiel in der Diners Club Arena in Rapperswil.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Davoserfans: Link

Brian Boucher bringt Fribourger zur Verzweiflung

am 17.09.2013



HC Fribourg-Gottéron - EV Zug 1-4 (0-1, 0-2, 1-1)

Wenn man diverse Medien konsultiert, meint man nach den ersten zwei Spielen Zug hat ein Torhüterproblem. Die beste Antwort auf die zahlreichen Kritiken zeigte Brian Boucher auf dem Eis und konnte 44 Schüsse der Fribourger parieren. Somit kam er auf eine sensationelle Abwehrquote von 97.73% und leistete die Grundlage für den Auswärtssieg.

Das Skore eröffnete Samuel Erni mit einem Schuss von der blauen Linie ins Lattenkreuz. Fribourg dominierte zwar vor 6176 Zuschauern das Spielgeschehen, doch Zug schoss in regelmässigen Abständen durch Schremp (38.), Casutt (38.) und Martschini (47.) die Tore. Somit sichert sich der EVZ bereits in der dritten Runde die Tabellenführung.

Am Samstag geht es in der heimischen Arena weiter gegen den HC Davos.

Leider keine Fotos

Biel gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

am 15.09.2013



EV Zug - EHC Biel 4-3 (0-1, 1-2, 3-0)

Der Vorhang ging heute in der Bossard Arena auf und die 6026 durften ihr Kommen nicht bereuen. Nachdem der EVZ nach 34 Minuten mit 0 - 3 gegen die Seeländer im Rückstand lag - nach Toren von Spylo, Bell und Wetzel - setzte er zu einer unerwartete Wende an. Reto Suri, Fabian Schnyder, Björn Christen bringen die Hausherren zurück.

In der 52. Minute gelingt Neuzuzug Tim Ramholt der viel bejubelte Siegestreffer. Zug musste auf Verteidigungsminister Andrew Hutchinson verzichten, der an einer Schulterverletzung leidet und in der kommenden Woche genauer untersucht wird.

Am Dienstag folgt der schwere Gang in die BCF Arena zum Vizemeister Gottéron.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Bielerfans: Link
Fotos der Choreographie: Link

Torfestival zum Saisonauftakt in Bern

am 14.09.2013



SC Bern - EV Zug 5-4 n.V. (2-2, 2-2, 0-0, 1-0)

Freitag der 13. ist bekanntlich ein Unglückstag. Trotz dieses negativ behafteten Datums machten sich einige Zuger in die Bundesstadt, um den Saisonstart des EV Zug gegen den amtierenden Meister zu verfolgen. Weit kamen sie jedoch nicht. Der Fancar verlor seinen Unterboden und so musste man kurz nach Sursee bereits zur Carwerkstatt. Nach der Entfernung des Problemteils kam auch noch ein Unfall zweier anderer Fahrzeuge auf der A1 hinzu, so dass man erst nach dem 2-1 für die Zuger in Bern eintraf.

Der EV Zug überraschte positiv und war dem SC Bern ebenwürdig. Fabian Sutter der Ex-Berner war an allen Toren beteiligt (3 Goals, 1 Assist) und zeigte mit seinen beiden Linienpartnern Björn Christen und Corsin Casutt eine gute Leistung. Leider verlor der EVZ bereits im ersten Drittel den neuen US-Verteidiger Andrew Hutchinson (AC-Gelenk an der Schulter). Die Mutzen erzielten 4.9 Sekunden vor dem Penaltyschiessen in numerischer Überzahl den von 16309 Zuschauern viel umjubelten Siegestreffer. Heute folgt der erste Heimauftritt gegen den EHC Biel.

Fotos der Zugerfans aus der Postfinance Arena Bern: Link
Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] >12< [13] [14] [15]