Nächstes Spiel:

EV Zug - Schwenninger Wild Wings (GER)
Eishalle Sursee
Fr, 23.08.2019, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...der vorletzte EVZ Extrazug in die Valascia anlässlich des sechsten Halbfinalspiels in der Saison 1998 stattfand.




>> Zur alten Seite












News

Saison: - 19/20   - 18/19   - 17/18    - 16/17   - 15/16   - 14/15   - 13/14   - 12/13

Niederlage zum Abschluss der Vorbereitungsphase

am 07.09.2013



Rapperswil-Jona Lakers - EV Zug 6-4 (3-2, 1-2, 2-0)

Der EVZ verliert das kleine Finale des Team Cups um die ms-Trophy gegen die Rapperswil Jona Lakers mit 4-6. An diesem warmen Spätsommertag fanden sich 350 Zuschauern in Küsnacht ein, die ein Spiel mit vielen Toren und auch einigen Fehlern auf beiden Seiten zu sehen bekamen. Die Zuger Tore schossen Reto Suri (2x) und Dominic Lammer (2x). Torhüter Brian Boucher konnte nicht überzeugen und sah bei einigen Treffern der Rapperswiler ziemlich unglücklich aus.

Die fünfwöchige Vorbereitungsphase mit den zehn Spielen (3 Siege, 7 Niederlagen) ist nun abgeschlossen und am kommenden Freitag geht es mit der Saison in der Bundeshauptstadt gegen den amtierenden Schweizer Meister SC Bern los. Hoffen wir, dass die durchzogene Vorbereitung kein schlechtes Omen ist. Man erinnere sich gerne an das Jahr 1997 zurück, als man ebenfalls zahlreiche Vorbereitungsspiele verlor und im Frühling 1998 den Pokal in die Höhe stemmen konnte.

Leider keine Fotos

EVZ verliert das letzte European-Trophy Spiel

am 07.09.2013



ZSC Lions - EV Zug 3-2 (2-1, 0-0, 1-1)

Die ZSC Lions konnten sich eine Woche vor Saisonstart gegen den EVZ vor 1050 Zuschauern mit 3-2 Toren durchsetzen. Vier Wochen nach dem Heimspiel in der Bossard Arena, das die Zuger mit 1-0 gewinnen konnten, trafen sich die beiden Teams erneut in Küsnacht. Diesmal traten die ZSC Lions in Bestbesetzung an und powerten gleich von der ersten Minute an los.

Das Tor von Ersatzkeeper Robin Kuonen (Brian Boucher wurde geschont und spielt am Samstag das kleine Finale) wurde mit zahlreichen Schüssen eingedeckt. Die Zuger Verteidigung war nicht immer sattelfest und so stand es bereits nach 6 Minuten 2-0 (Künzle, Blindenbacher) für die Stadtzürcher.

Auch in der Folge dominierten die ZSC Lions das Geschehen auf dem Eis. Bei den Zugern konnte erstmals Fabian Schnyder mitspielen. Erst im Schlussabschnitt kamen die Zugern zu Chancen und konnten durch zwei Treffen von Björn Christen verkürzen. Am Samstag folgt das kleine Finale am Team Cup gegen die Rapperswil-Jona Lakers.

Fotos der Zugerfans aus der Kunsteisbahn Küsnacht: Link

Färjestad BK bleibt weiterhin ungeschlagen

am 01.09.2013



EV Zug - Färjestad BK 1- 4 (0-1, 0-1, 1-2)

Obwohl der EVZ eine Leistungssteigerung zeigte, reichte es gegen das Topteam aus Karlstad nicht zum Sieg. Das Heimteam liess vor 2213 Zuschauern vor allem im Mittelabschnitt zahlreiche Chancen aus und erst Nolan Diem konnte den kanadischen Keeper Dany Taylor in der 42. Spielminute bezwingen.

Das Toreschiessen wird beim EVZ immer mehr zum Problem, denn bislang konnten erst elf Treffer in sieben Partien der European Trophy erzielt werden. Die Niederlage tat der Stimmung keinen Abbruch und so feierte man im Anschluss der Partie mit der ersten Mannschaft das Saisoneröffnungsfest auf dem Arenaplatz.

Es folgen nun am kommenden Wochenende die letzten zwei Vorbereitungspartien in Küsnacht am Zürichsee. Der EVZ nimmt dort mit den ZSC Lions, den Kloten Flyers und den Rapperswil-Jona Lakers am Team-Cup um die ms Trophy teil. Färjestad BK kann in den beiden letzten Partien gegen die Frölunda Indians alles klar machen und die Westgruppe gewinnen.

Fotos der Nordkurve: Link

Fotos vom Saisoneröffnungsfest: Link

Schwache 3 Minuten dreht Spiel zugunsten Frölundas

am 30.08.2013



EV Zug - Frölunda Indians 3-7 (2-0, 1-5, 0-2)

Die Frölunda Indians aus Göteborg zeigten dem EVZ seine Limiten auf. Innerhalb von 132 Sekunden im Mitteldrittel drehten die Schweden das Spiel durch vier Tore von Persson, Brunnström, Bäckmann und Axelsson, das sie anschliessend sicher kontrollierten.

Zug startete gut ins Spiel und kam durch Tore von Martschini und Suri zu einer 2-0 Führung nach 20 Minuten. Danach drehte sich das Spiel und die Schweden zeigten den 2546 Zuschauern ihre Klasse. Zug gelang einzig durch Samuel Erni der Anschlusstreffer zum 3-4.

Die Frölunda Indians sichern sich somit die Tabellenführung der West Division und sind auf gutem Weg ans Finalturnier nach Berlin. För die Zuger heisst es morgen gegen Färjestad BK eine Reaktion zu zeigen, um danach mit den Fans im gemütlichen Rahmen die Saisoneröffnungsparty zu feiern.

Fotos der Nordkurve: Link

EV Zug bezwingt IFK Helsinki

am 26.08.2013



IFK Helsinki - EV Zug 3-4 n.P. (0-2, 1-1, 2-0, 0-1)

Beim zweiten Spiel innert 48 Stunden gelingt dem EVZ ein Sieg gegen IFK Helsinki. Vor 1580 Zuschauern besiegen die Kolinstädter, welche auch noch auf Simon Lüthi (familiäre Gründe) verzichten mussten, die Finnen im Penaltyschiessen mit 4-3. Torhüter Gianluca Hauser konnte wertvolle Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln. Die Zuger lagen die ganze Zeit in Front (Tore durch Hutchinson, Martschini, Christen) und mussten erst im Schlussabschnitt den Ausgleich der Finnen hinnehmen.

Die letzten Spielminuten konnte der EVZ in doppelter Überzahl antreten, doch der Puck fand trotz hochkarätiger Chancen den Weg nicht ins Tor. So kam es zum Penaltyschiessen, welches der EVZ durch schöne Treffer von Christen und Martschini zu seinen Gunsten entscheiden konnte.

Am kommenden Wochenende geht es in der Bossard Arena gegen die schwedischen Topteams Frölunda Indians und Färjestad BK weiter. Am Samstag findet zudem der Saisoneröffnungsevent statt.

Fotos der Zugerfans aus Vantaa: Link

Impressionen der Finnlandreise: Link
Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] >13< [14] [15]