Nächstes Spiel:

EV Zug - Schwenninger Wild Wings (GER)
Eishalle Sursee
Fr, 23.08.2019, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...das alte Hertistadion in den 90er Jahren in der ehemaligen TV-Sendung "Time-out" als das Stadion mit der besten Stimmung der NLA gewählt wurde.




>> Zur alten Seite












News

Saison: - 19/20   - 18/19   - 17/18    - 16/17   - 15/16   - 14/15   - 13/14   - 12/13

Der Zuger Penaltyfluch findet auch im neuen Jahr seine Fortsetzung

am 05.01.2014



HC Ambri-Piotta - EV Zug 4-3 n.P. (0-0, 2-3, 1-0, 0-0, 1-0)

Trotz Wintereinbruch in der Leventina strömen die Fans in Scharen in die kalte Valascia: zum zweiten Mal innerst 24 Stunden ist das Gotthardderby ausverkauft. Der EVZ wirkt spritzig, zeigt physische Präsenz und setzt die Biancoblus über weite Strecken der Partie unter Druck. Dies widerspiegelt sich auch in der Torfolge: Dominic Lammer (Doppeltorschütze in der 22. und 34. Spielminute) sowie Fabian Schnyder (29.) bringen die Gäste in Führung.

Die Tessiner können die Führung durch Noreau (27.), Duca (32.) und Park (60.) immer wieder ausgleichen. Besonders ärgerlich für die Zuger ist der letzte Treffer 32 Sekunden vor Schluss, als Ambri mit sechs Feldspielern noch der Ausgleich gelingt. Da die Verlängerung keinen Sieger hervorbringt, muss das Spiel im Penaltyschiessen entschieden werden. Alle Zuger scheitern an Sandro Zurkirchen, Inti Pestoni verlädt Kilpeläinen und die siebte Niederlage im Shoot-out ist Tatsache.

Die Halle tobt und die 6500 Zuschauer stimmen La Montanara an. Am Dienstag folgt mit den Kloten Flyers der nächste Prüfstein.

Fotos der Zugerfans aus der Valascia in Ambri: Link

Idealer Zuger Auftakt ins neue Jahr

am 03.01.2014



EV Zug - HC Ambri-Piotta 3-2 (1-1, 0-1, 2-0)

Vor ausverkauftem Haus gelingt dem EVZ im ersten Heimspiel des neuen Jahres dank einem "last minute Treffer" von Josh Holden der erste Sieg. Bereits in der vierten Spielminute kann Dominic Lammer ein Zuspiel von Rob Schremp erfolgreich verwerten und bringt das Heimteam in Führung. Kurz darauf kassiert der EVZ unnötigerweise einen Shorthander durch Jason Williams (6.) und die Leventiner gleichen die Partie aus.

Entgegen dem Spielverlauf schiesst Richard Park die Biancoblus in der 25. Spielminute in Front. Sandro Zurkirchen, der das Tor der Gäste hütet, spielt im Schlussabschnitt mit dem Feuer und macht einen risikoreichen Ausflug in der eigenen Zone. Sven Lindemann bedankt sich und trifft zum viel umjubelten Ausgleich (49.). Die Zuger Überlegenheit (44:16 Torschüsse) wird 89 Sekunden vor der Overtime endlich belohnt: Josh Holden trifft zum Siegestreffer.

Es gilt nun den Schwung mitzunehmen und morgen in der Valascia gleich nachzudoppeln.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Biancoblus: Link

Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2014!

am 24.12.2013



Merry Christmas and a Happy New Year!

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Wir von der Herti Nordkurve wünschen Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr.

Wir bedanken uns, dass Ihr hier immer wieder vorbeischaut und freuen uns, auch im kommenden Jahr über die Spiele und das Fangeschehen beim EVZ zu berichten.

Eure HNK Zug

Der EVZ verabschiedet sich mit einer Niederlage in die Weihnachtspause

am 24.12.2013



HC Lugano - EV Zug 2-1 (1-0, 0-1, 1-0)

Das letzte Spiel in diesem Jahr verliert der bemühte EVZ vor 5535 Zuschauern knapp mit 2-1. Die Zuger starten furios, setzen zu Spielbeginn Keeper Manzato unter Dauerbeschuss, so dass Patrick Fischer gezwungen ist, ein frühes Timeout zu nehmen. 34 Sekunden nach der Auszeit gelingt Brett McLean der Führungstreffer in Überzahl.

Bei Zug gefällt Topscorer Reto Suri mit untermüdlichem Einsatz. Ihm gelingt in der 23. Spielminute ein Shorthander, nachdem Ilkka Heikkinen (im Gespräch mit Zug) die Scheibe verlor. Im letzten Drittel kann Sebastien Reuille (44.) einen Konter zum 2-1 Schlussergebnis zu Gunsten der Bianconeris verwerten. Josh Holden wird während dem Spiel ausgepfiffen und zeigt eine diskrete Leistung. Die Luganesi lassen den Vorweihnachtsabend mit dem traditionellen Käsefondue-Plausch - organisiert von der DNA Bianconero - auf der Ost-Tribüne der Resega ausklingen.

Fotos der Zugerfans aus der Resega in Lugano: Link

Lauf der ZSC Lions kann auch vom EVZ nicht gestoppt werden

am 15.12.2013



EV Zug - ZSC Lions 1-4 (0-2, 0-2, 1-0)

Wer gedacht hat, der EVZ könne gegen die ZSC Lions, welche zahlreiche Absenzen (McCarthy, Nilsson Seger, Kenins und Cunti) in Kauf nehmen mussten, etwas ausrichten, sah sich getäuscht. Zug hielt zwar in den ersten zwanzig Minuten gut mit, doch Künzle (8.) und Keller (12.) brachten die Stadtzürcher entscheidend in Front.

Im Mittelabschnitt sahen die 6346 Zuschauer ein Schaulaufen der Löwen. Roman Wick (32.) konnte unbedrängt durch die gesamte Zuger Abwehr kurven und schloss mit einem Bauerntrick sein Solo ab. So viel Freiraum bekommt er selten in der National League A. Ryan Shannon konnte in der 35. Minute ein Powerplay zum 0-4 verwerten und somit den zehnten Sieg in Serie sicherstellen. Erst 38 Sekunden vor der Schlusssirene kann Sven Lindemann den Ehrentreffer erzielen und Melvin Nyffeler den Shutout verwehren.

Mit einer weiteren Heimniederlage verabschiedet sich der EVZ vor eigenem Anhang in die Weihnachtspause. Es folgt noch das Spiel am 23.12. in Lugano, wo man hoffentlich Rang 11 wieder an die Bieler Seeländer abtreten kann.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der ZSC Fans: Link
Seite: [1] [2] [3] [4] >5< [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]