Nächstes Spiel:

EV Zug - EVZ Academy
Bossard Arena, Zug
Sa, 03.08.2019, 19.00h


Wusstest du schon, dass...

...Marco Rima und Nick Hartmann immer wieder ein Spiel des EVZ besuchen.




>> Zur alten Seite












News

Saison: - 19/20   - 18/19   - 17/18    - 16/17   - 15/16   - 14/15   - 13/14   - 12/13

Schachzug geglückt: Gianluca Hauser bringt Zug auf Siegesstrasse zurück

am 22.11.2013



Lausanne HC - EV Zug 1-2 (0-1, 1-0, 0-1)

Doug Shedden griff für das kapitale Spiel gegen Lausanne in die Trickkiste und stellte den 19 jährigen Gianluca Hauser ins Tor. Somit ergab sich die Möglichkeit, alle vier ausländischen Feldspieler einzusetzen. Das Experiment ging auf und der Jungspund - bei dem übrigens auf seiner Maske der Kolin (Logo der HNK Zug) prangt - musste in seinem ersten NLA Spiel nur einmal hinter sich greifen.

Schon nach 27 Sekunden brachte Josh Holden seine Farben nach einem schönen Zuspiel von Reto Suri in Front. Zug war auf dieses Spiel ideal eingestellt und top motiviert. Einziges Manko im Startdrittel: das Chancenplus konnte bloss in ein Tor umgewandelt werden.

Im zweiten Abschnitt kamen die Waadtländer besser ins Spiel. In der 32. Minute konnte Juha-Pekka Hytönen im Powerplay einen Weitschuss von John Gobbi zum 1-1 ablenken. 5515 Zuschauer mussten jedoch mitansehen, wie Lino Martschini in der 55. Spielminute zum entscheidenden 2-1 traf. Der Sieg ist sehr wertvoll und Balsam für die geschundene Moral unserer Jungs. Der Abstand zum Strich konnte auf 6 Zähler reduziert werden. Die nächste Chance weiterhin Boden gutzumachen, bietet sich am Dienstag gegen Ambri Piotta.

Leider keine Fotos

Pleite gegen Lugano: Platz 8 rückt in weite Ferne

am 21.11.2013



EV Zug - HC Lugano 2-4 (1-1, 1-1, 0-2)

Vor gut gezählten 5937 Zuschauer, die bei Schneetreiben den Weg in die Bossard Arena fanden, verliert der EVZ das wichtige Spiel um Rang 8 mit 2:4. Im Gegensatz zum Spiel am Dienstag gegen Biel war eine klare Leistungssteigerung auszumachen.

Im Schlussabschnitt konnten die clever agierenden Bianconeris durch die Tore von Kostner (44.) und McLean (48.) den wichtigen Sieg einfahren. Die Zuger Tore schossen Bertaggia (15.) und Holden kurz vor Ende der zweiten Drittelspause.

In der Woche der Wahrheit ist somit das Minimalziel von sechs Punkten unerreichbar. Zahlreiche Zuschauer verliessen die Arena schon vorzeitig. Der Abstand auf den rettenden achten Play-off Platz beträgt bereits neun Punkte. Morgen Freitag folgt zum Abschluss das Gastspiel in der Malley in Lausanne. Hoffen wir, dass sich die Lage nicht noch zusätzlich verschärft.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Bianconeris: Link

Die Woche der Wahrheit beginnt mit Zuger Minimalismus

am 19.11.2013



EHC Biel - EV Zug 2-1 n.P. (1-0, 0-1, 0-0, 0-0, 1-0)

Nach sechs Niederlagen in Folge wollen nur noch 3969 Zuschauer die Seeländer sehen. Dies bedeutet Minusrekord im Bieler Eisstadion. Die Chance auf einen Sieg in Biel war schon lange nicht mehr so günstig. Für den EVZ beginnt die Partie nach Mass. In der vierten Spielminute bedient Robbie Earl Verteidiger Santeri Alatolo mustergültig. Er erzielt sein erstes Tor in der NLA.

In der Folge dominieren die Hausherren. Dario Trutmann trifft in der 29. Spielminute im Powerplay zum verdienten Ausgleich. Nur dank dem finnischen Keeper Kilpeläinen kann sich der EVZ ins Penaltyschiessen retten, welches zum wiederholten Male verloren ging.

Es scheint unerklärlich, wieso der EVZ in dieser kapitalen Strichpartie mit Minimalisten Eishockey glänzt. Es wurde in den Medien angekündigt, dass man in dieser wegweisenden Woche mindestens sechs Punkte - idealerweise neun Punkte - holen möchte. Mit dieser Leistung wird es gegen Lugano und Lausanne klare Niederlagen absetzen und eine Play-off Teilnahme zur reinen Utopie. Es macht den Anschein, als dass man den Ernst der Lage noch nicht erkannt hat. Corsin Casutt brachte es sogar fertig mit einem Befreiungsschlag ein eigenes Teammitglied auf der Spielerbank abzuschiessen. Immerhin hier gab es einen Volltreffer.

Lugano wird am Donnerstag nach dem Derbysieg vor Elan strotzen. Die Situation ist delikat.

leider keine Fotos

Grenats ohne Ehrfurcht vor Zuger Gangsters

am 15.11.2013



HC Genève Servette - EV Zug 3-2 n.P. (2-0, 0-2, 0-0, 0-0, 1-0)

Der EVZ macht langsam Boden auf den Strich gut und kann durch den Punktgewinn in der Les Vernets bis auf 4 Punkte zum SC Bern aufschliessen. Viermal müssen die Kolinstädter in der aktuellen Saison bislang ins Penaltyschiessen: viermal geht man trotz ausländischem Torhüter mit einer Niederlage vom Eis.

Nach 20 Spielminuten lagen die Genfer vor 6694 Fans durch die beiden Tore von Romy (7.) und Hollenstein (8.) mit 2-0 in Front. Im Mittelabschnitt gelang den Zentralschweizern, welche diesmal auf Rob Schremp verzichten, der Ausgleich. Corsin Casutt (33.) konnte im Powerplay eine sehenswerte Kombination erfolgreich abschliessen, ehe Alessandro Chiesa in der darauffolgenden Minute Keeper Stephan zum 2-2 bezwingen konnte.

Am Dienstag geht es mit einem weiteren Strichduell weiter. Man trifft auswärts auf den EHC Biel, der ebenfalls dringend auf Punkte angewiesen ist.

Leider keine Fotos

Robbie Earls Game-Winning Goal

am 14.11.2013



EV Zug - HC Lugano 5-4 n.V. (2-2, 2-2, 0-0, 1-0)

Dem EVZ gelingt in einer torreichen Partie erst in der Verlängerung durch Neuzuzug Robbie Earl das verdiente Siegestor. Somit kann der Rückstand auf den Strich um einen Punkt reduziert werden. Es bleibt aber immer noch eine Hypothek von 5 Zählern.

Nach nur gerade 42 Sekunden kann Fabian Sutter vor 6112 Zuschauer die Zentralschweizer in Front schiessen. In der Folge gehen die Hausherren dreimal in Führung. Den Bianconeris gelingt immer wieder der Ausgleich, teilweise auch bedingt durch fragwürdig ausgesprochene Strafen des Schiriduos Kurmann/Stricker. Sie ziehen den Zorn des Zuger Publikums auf sich.

Die Partie hätten die Zuger schon nach regulärer Spielzeit entscheiden müssen. Das Schussverhältnis von 34:19 spricht Bände. Es folgt nun die traditionelle Mottofahrt nach Genf. Die Zuger Hip-Hop Gangster müssen dringend ein paar Punkte in der Patinoire Les Vernets entführen.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Bianconeris: Link
Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] >8< [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]