Nächstes Spiel:

-
Saisonende
, ,


Wusstest du schon, dass...

...die Spieler den einzigen Meistertitel der Clubgeschichte auf dem Balkon des Hotel Löwen auf dem Zuger Landsgemeindeplatz gefeiert haben.




>> Zur alten Seite














Überzeugende Leistung des EVZ gegen den HC Davos

am 07.01.2018



EV Zug - HC Davos 5-1 (0-0, 3-0, 2-1)

Der EVZ bezwingt vor ausverkauftem Stadion die Bündner diskussionslos mit 5-1. Die Davoser können bis zur Spielmitte mithalten, verlieren den Spitzenkampf der Runde danach aber klar. Der Schwede Carl Klingberg war mit zwei Toren und einem Assist der Mann des Spiels. Am Sonntag kommt es zum Rückspiel in der Vaillant Arena.

Das Team von Arno del Curto absolvierte das siebte Spiel in elf Tagen. In einer intensiven und emotionalen Partie schwanden die Kräfte der Gäste ab Spielmitte je länger je mehr. Es waren die beiden Zuger Ausländer Carl Klingberg (28.) und Garrett Roe (30.), die mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung sorgten.

Zaubermaus Lino Martschini (36.) konnte noch vor dem Ende des Mitteldrittels auf 3-0 erhöhen. Mit seinem zweiten Tor sorgte Carl Klingberg (44.) endgültig für die Entscheidung. Timothy Kast (50.) konnte gar noch einen Abpraller zum 5-0 einnetzen, ehe den Davosern nur 12 Sekunden später im Gegenzug durch Gregory Sciaroni, der nach seinem Check an Garrett Roe im Startdrittel eigentlich nicht mehr auf dem Eis stehen sollte, den Ehrentreffer gelang. Tobias Stephan wurde hier von den Vorderleuten im Stich gelassen.

Durch den ungefährdeten Sieg setzt der EVZ seine Aufwärtstendenz fort. In den letzten sieben Spielen verloren die Zuger nur einmal, und dies gegen den Leader SC Bern. Ob die Kräfte der Bündner am Sonntag für die Revanche reichen, wird sich schon bald in der Vaillant Arena zeigen.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Davoserfans: Link