Nächstes Spiel:

EV Zug - HC Lugano
Bossard Arena, Zug
Mo, 17.12.2018, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...der EVZ sogar einen Fanclub im Bündnerland hat.




>> Zur alten Seite














Saisonende der Academy nach tollem Kampf

am 04.03.2018



EVZ Academy - SC Rapperswil-Jona Lakers 1-2 n.V. (0-0, 1-1, 0-0, 0-1)

Die jungen Spieler der EVZ Academy haben ihre Haut teuer verkauft. Nach tollem Kampf, Einsatzbereitschaft und Siegeswillen unterliegt man dem haushohen Favorit vom Obersee erneut in der Verlängerung , diesmal vor 1012 Zuschauern mit 1-2. Damit ist die Academy aus den Playoffs ausgeschieden. Für einige Spieler geht die Saison nun mit der Elite A weiter, wo das Play-off Finale angestrebt wird.

Stefan Hedlund hat sein Team hervorragend auf die heutige Partie vorbereitet. Die jungen Zuger zeigten wie schon am Freitagabend in Rapperswil eine disziplinierte Leistung, standen hinten solid und konnten sich auf einen hervorragend agierenden Noël Bader im Tor verlassen. Das Schussverhältnis von 27-62 Schüssen zugunsten der Gäste war eindeutig.

Erst in der 27. Spielminute ging der Favorit trotz spielerischer Überlegenheit in Führung. Verteidiger Florian Schmuckli, der letzte Saison in der Academy spielte, schoss von der blauen Linie und traf ins Lattenkreuz. Fünf Minuten später konnte die EVZ Academy im Powerplay ausgleichen. Sandro Forrer traf aus dem Slot genau ins Eck und liess Melvin Nyffeler keine Abwehrchance.

In der Overtime hatten die Zuger sogar die Chance auf den Siegtreffer. In der 68. Minute konnte man in doppelter Überzahl agieren, konnte jedoch nicht reüssieren. Der ex Zuger Corsin Casutt fälschte einen Puck von Sven Berger in der 79. Minute unhaltbar für Bader zum 1-2 ab.

Für die Academy geht damit die zweite Saison der Clubgeschichte mit der erstmaligen Playoff Qualifikation trotz unglücklicher Niederlage erfolgreich zu Ende.

Fotos vom Spiel: Link