Nächstes Spiel:

HC Ajoie - EV Zug
Raiffeisen Arena, Porrentruy
Fr, 21.01.2022, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...das alte Hertistadion in den 90er Jahren in der ehemaligen TV-Sendung "Time-out" als das Stadion mit der besten Stimmung der NLA gewšhlt wurde.




>> Zur alten Seite














Zug findet zum Siegen zur√ľck

am 20.11.2021



HC Genève Servette - EV Zug 3:4 n.V. (0:1, 1:1, 2:1, 0:1)

Das Trainer Deb√ľt von Jan Cadieux (41), dem Sohn des legend√§ren Paul-Andr√© Cadieux, gelang beim Gen√®ve-Servette Hockey Club nicht nach Wunsch. Die Grenats k√§mpften gegen den EV Zug vorbildlich, holten zuerst ein 0:2 und 14,6 Sekunden vor Schluss auch noch ein 2:3 auf, verloren letztlich aber 3:4 nach Verl√§ngerung.

Marco M√ľller gelang mit einer sch√∂nen Einzelleistung 69 Sekunden vor Schluss der Verl√§ngerung das Siegtor f√ľr die G√§ste. M√ľller traf erstmals in einer Overtime. Die Kolinst√§dter setzten sich nach zwei Niederlagen, bei denen die Innerschweizer nicht einmal ein Tor erzielt hatten (0:3 gegen Rapperswil und 0:2 gegen Davos), erstmals wieder durch.

Weil Daniel Winnik 16 Sekunden vor Schluss zum 3:3-Ausgleich traf, gaben die Zuger wie schon im ersten Saisonduell gegen den letztj√§hrigen Finalisten die sicher geglaubten drei Punkte in der Schlussphase aus den H√§nden. Derweil gab es f√ľr Jan Cadieux bei seinem Deb√ľt auf der Genfer Spielerbank zwar keinen Sieg, aber den Beweis f√ľr eine intakte Moral. Die Calvinst√§dter hatten sich dank Treffern von Marc-Antoine Pouliot (35.) und Valtteri Filpulla (46.) nach einem 0:2-R√ľckstand zur√ľckgek√§mpft.

Bei Zug trafen neben M√ľller auch Luca Andrea de Nisco (3.) mit seinem ersten Treffer in der National League, Reto Suri (35.) und Yannick Zehnder (55.).

Am Samstag gastiert der EHC Biel zum Spitzenkampf in der Zentralschweiz.

Leider keine Fotos