Nächstes Spiel:

EV Zug - HC Lugano
Bossard Arena, Zug
Mo, 17.12.2018, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...der EVZ sogar einen Fanclub im Bündnerland hat.




>> Zur alten Seite














Zug bleibt Leader, verliert aber Carl Klingberg

am 01.12.2018



SCL Tigers - EV Zug 1-2 (0-1, 1-1, 0-0)

Der EVZ gewinnt den Spitzenkampf gegen die SCL Tigers mit 2-1 und verteidigt damit seine Leaderposition. Getrübt wird der Abend vom Ausfall des schwedischen Stürmers Carl Klingberg, der mit dem Kopf an der Bande aufschlägt und liegen bleibt.

Garrett Roe schoss in der 39. Minute im Powerplay den Siegtreffer nach einer nicht unumstrittenen Strafe gegen Raphael Kuonen. Zuvor hatte Carl Klingberg die Zuger in Führung (13.) und der ex-Zuger Nolan Diem die Emmentaler, die den Sprung an die Tabellenspitze verpassten, zum zwischenzeitlichen Ausgleich (21.) geschossen.

Kurz nach Nolan Diems Ausgleichstreffer zum 1-1 stockte den 5975 Zuschauern in der Ilfishalle der Atem. Nach einem Zweikampf prallte Carl Klingberg kopfvoran in die Bande. Der schwedische Stürmer blieb regungslos liegen und musste auf der Bahre ins Spital transportiert werden. Nach dem Spiel gab es leichte Entwarnung. Klingberg werde eingehend untersucht, sei ansprechbar und könne glücklicherweise alles bewegen.

Die beiden Mannschaften lieferten sich ein spektakuläres Spiel mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Gross spielte Zugs Keeper Sandro Aeschlimann auf, der den verletzten Tobias Stephan ersetzte. Beim 1-1 Ausgleich sah er zwar glücklos aus, als der Puck unkontrolliert von der Bande zurückprallte. Daneben machte er aber allein drei Topchancen des topmotivierten ex-Zugers Nolan Diem zunichte.

Nun folgt eine Pause von knapp einer Woche, bevor am kommenden Wochenende zwei Partien gegen den HC Davos anstehen.

Leider keine Fotos