Nächstes Spiel:

EV Zug - Schwenninger Wild Wings (GER)
Eishalle Sursee
Fr, 23.08.2019, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...nicht nur der ZSC (Walter Scheibli) sondern auch der EVZ einen legendären Radioreporter in seinen Reihen wusste. Marco Segginger ist leider im Sommer 2013 verstorben.




>> Zur alten Seite














Zug übernimmt erneut den Leaderthron

am 17.12.2018



EV Zug - HC Lugano 4-0 (0-0, 2-0, 2-0)

Vor Weihnachten bestreitet der EVZ noch vier Spiele innerhalb von sechs Tagen. Spiel Nummer 1 wird mit einem 4-0 Sieg gegen den HC Lugano gewonnen. Somit übernimmt das Team von Coach Dan Tangnes erneut die Tabellenspitze. Eine Fünfminuten-Strafe gegen Elia Riva nutzt das Heimteam im Mitteldrittel zum vorentscheidenden 2-0.

Fast zwei Drittel lang tat sich der EVZ gegen das zweitschwächste Auswärtsteam der Liga äusserst schwer. Dann kam in der 34. Spielminute der Lugano Verteidiger Elia Riva zu Hilfe. Sein Stock geriet zwischen die Beine eines Zugers und er wurde dafür mit einem Restausschluss hart bestraft. In der folgenden fünfminütigen Überzahl brachten Sven Senteler und Santeri Alatalo das Heimteam vorentscheidend mit 2-0 in Führung. In den letzten sieben Minuten erhöhte der zukünftige Bianconeri Reto Suri und erneut Sven Senteler auf 4-0.

Es war ein guter Lohn für einen zunächst wenig inspirierten Auftritt. Die Zuger taten sich nach der Nationalmannschaftspause schwer, entwickelten selten Druck und Torgefahr auf das Gehäuse von Stefan Müller. Der 22-jährige Vorarlberger mit Schweizer Lizenz ersetzte den angeschlagenen Stammgoalie Elvis Merzlikins gut. Der Österreicher, welcher letzte Woche noch als Ersatzkeeper beim Lucerne Cup im Aufgebot stand, musste aber auch in seinem zweiten NL-Spiel als Verlierer vom Eis. Nach dem beruhigenden 2-0 machte der EV Zug alles richtig.

Die Bianconeris brachten auswärts einmal mehr nur wenig zustande. Zudem scheiterten die Tessiner insgesamt 28 Mal am Zuger Schlussmann Tobias Stephan. Im zwölften Spiel ausserhalb der Resega setzte es für den letztjährigen Finalisten die elfte Niederlage ab.

Das wichtigste Spiel in dieser Woche findet am Mittwoch in der Postfinance Arena statt. Im Cup Halbfinal trifft man auf den Favoriten SC Bern. Eventuell können die Zuger am Mittwoch bereits wieder auf Garrett Roe zählen. Sein Zustand wird jeden Tag beobachtet.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Bianconeris Link