Nächstes Spiel:

EV Zug - HC Genève Servette
Bossard Arena, Zug
Di, 22.01.2019, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...man im EVZ Fanshop zu Zeiten Fischbis teilweise eine ganze Saison auf ein bestelltes Trikot warten musste.




>> Zur alten Seite














Lino Martschini mit Hattrick zum Jahresauftakt

am 02.01.2019



EV Zug - HC Ambri-Piotta 6-2 (1-0, 3-1, 2-1)

Im ersten Spiel des neuen Jahres kommt der Leader aus Zug im Spitzenkampf der National League gegen den bisherigen Tabellenvierten Ambri-Piotta zu einem ungefährdeten 6-2 Erfolg. Matchwinner bei Zug war Postfinance Topskorer Lino Martschini mit einem Hattrick.

Für den wendigen Stürmer war es der fünfte Hatrick in der obersten Spielklasse. Martschini erzielte mit dem 2-0 (27.), dem 4-0 (37.) und dem 6-1 (53.) seine Meisterschaftstore Nummer 13 bis 15. 7200 Zuschauer sahen in der ausverkauften Bossard Arena wie der EVZ den siebten Sieg aus den letzten acht Meisterschaftsspielen realisierte.

Das Heimteam war bei fünf gegen fünf Feldspieler dominanter. Musterbeispiele dafür waren die Tore zum 2-0 durch Martschini und zum 3-0 durch Verteidiger Santeri Alatolo (36.), in denen die Biancoblus richtiggehend auseinander genommen wurden durch zahlreiche Pässe in deren Verteidiungsdrittel. Coach Luca Cereda wechselte beim Stande von 0-4 gegen Ende des Mitteldrittels seinen Torhüter.

Daniel Manzato, der am Spengler Cup eine gute Falle bei Kalpa Kuopio machte, ersetzte Benjamin Conz. Doch auch dieser Wechsel brachte die Gäste nicht mehr ins Spiel zurück.

Für das bis zur Weihnachtspause überraschende Ambri-Piotta setzte sich in Zug eine Negativserie im Direktduell fort. Mittlerweile sind es schon zwei Jahre her, seit Ambri letztmals ein Spiel in der Bossard Arena gewinnen konnte. Zudem gewann Zug auch das dritte Saisonduell gegen Ambri-Piotta und verteidigte die Leaderposition. Am Freitag gastiert man in der Ilfishalle in Langnau.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Biancoblus Link