Nächstes Spiel:

HC Ajoie - EV Zug
Raiffeisen Arena, Porrentruy
Fr, 21.01.2022, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...es in den 80er und 90er Jahren noch ab und zu einen Extrazug direkt nach Ambri gegeben hat.




>> Zur alten Seite














Sandro Zanggers unheimliche Serie

am 11.12.2021



SC Rapperswil-Jona Lakers – EV Zug 5:2 (0:0, 3:0, 2:2)

Die Rapperswil-Jona Lakers bezwingen im vierten Saisonduell zum dritten Mal den EVZ. Sandro Zangger erlebt nach durchzogenen Saisons in Lugano eine Auferstehung und steuert vier Punkte zum 5:2 Sieg bei. Der EVZ war zu wenig kaltblütig und liess viele Powerplaymöglichkeiten ungenutzt.

Mit dem Heimsieg vor 4195 Zuschauern ziehen die St. Galler in der Tabelle am EVZ vorbei und belegen den zweiten Rang. Die Rapperswiler leiteten den Erfolg mit einem 3:0 im Mitteldrittel ein. Sandro Zangger wies den Rosenstädtern mit Toren zum 2:0 in Unter- und 3:0 in Überzahl den Weg zum Dreipunkte-Gewinn.

Der 27-jährige Stürmer der Lakers mit Zuger Vergangenheit realisierte bereits seine Saisontore Nummer 12 und 13. Zudem war er bereits zum sechsten Mal in der National League als Doppeltorschütze erfolgreich. Zangger kam wie Verteidiger Leandro Profico, der mit dem 5:2 ins leere Tor den Schlusspunkt setzte, auf insgesamt vier Skorerpunkte.

Zuvor hatte David Aebischer die Rosenstädter mit seinem dritten Saisontor mit 1:0 in Führung gebracht. Der aufstrebende Verteidiger reagierte auf einen Abpraller am schnellsten. Für die Zuger waren im Schlussdrittel Marco Müller und Captain Jan Kovar erfolgreich.

Das Heimteam feierte den fünften Sieg aus den letzten sieben Spielen, während Zug nach drei Erfolgen in der Fremde wieder einmal verlor.

Nun folgt die Nationalmannschaftspause, ehe vor Weihnachten für die Zuger noch zwei Spiele anstehen. Am Mittwoch 22. Dezember trifft man auswärts auf den HC Davos.

Leider keine Fotos