Nächstes Spiel:

HC Ajoie - EV Zug
Raiffeisen Arena, Porrentruy
Fr, 21.01.2022, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...nicht nur der ZSC (Walter Scheibli) sondern auch der EVZ einen legendären Radioreporter in seinen Reihen wusste. Marco Segginger ist leider im Sommer 2013 verstorben.




>> Zur alten Seite














Zug kehrt auf die Siegesstrasse zurück

am 22.12.2021



HC Davos - EV Zug 1:2 (1:0, 0:2, 0:0)

Zug gewinnt das zweitletzte Spiel vor der Weihnachtspause gegen den HC Davos mit 2:1. Die Bündner finden wenige Tage vor dem Start des Spengler Cups nicht aus ihrem Formtief heraus. Gegen den Meister kassieren die Davoser die vierte Niederlage aus den letzten fünf Spielen.

Der HCD ging in einer umkämpften Partie im 1. Drittel dank einem Treffer von Dominik Egli (12.) in Führung. Die verdiente Wende gelang den Gästen aus der Zentralschweiz im Mitteldrittel. Verteidiger Dominik Schlumpf (26.) mit einem Handgelenkschuss und Sven Senteler (36.) machten aus einem 0:1 ein 2:1. Dazwischen scheiterten Fabrice Herzog an der Latte und Lino Martschini am starken HCD-Goalie Sandro Aeschlimann.

Auch wenn der Davoser Coach Christian Wohlwend in der Schlussphase seine stärksten Kräfte forcierte, gelang vor 4400 Zuschauern der Ausgleich nicht mehr. Zug hatte im ersten Spiel seit elf Tagen Pause die grösseren Energiereserven. Die Schiedsrichter waren nur selten gefordert: Nach 60 Minuten standen gleichviele Pfosten- und Lattenschüsse wie Strafen auf dem Matchblatt (3).

Morgen Donnerstag empfängt der EVZ im letzten Spiel vor Weihnachten den aus der Quarantäne entlassenen HC Genève Servette.

Leider keine Fotos