Nächstes Spiel:

Saisonende -

, ,


Wusstest du schon, dass...

...seit Januar 1997 ist der EVZ auf dem Internet mit einer eigenen Webseite präsent.




>> Zur alten Seite














EVZ auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze

am 22.12.2019



SC Rapperswil-Jona Lakers - EV Zug 1:4 (1:2, 0:1, 0:1)

Die Zuger siegen gegen die Rapperswil-Jona Lakers auswärts mit 4:1. Nachdem man am Abend zuvor erstmals in dieser Saison den HCD bezwang, gelingt dies 24 Stunden später auch gegen die Rosenstädter. Dabei brauchte es gegen die St. Galler mitsamt dem Cup vier Anläufe. Dank dem dritten Sieg in Serie schliessen die Zuger bis auf einen Punkt zum Leader ZSC Lions auf.

Nicht immer hatte der EVZ in dieser Saison überzeugt. Seit dem Deutschland Cup im November geht es aber aufwärts. In elf Spielen verloren die Kolinstädter nur noch dreimal. Auch gegen die ersatzgeschwächten Rapperswil-Jona Lakers traten sie souverän auf.

Die Entscheidung gelang dem Schweden Carl Klingberg, der zweimal einen Schuss eines Teamkollegen vor dem Tor erfolgreich ablenkte (39./51.). Zuvor hatte PostFinance-Topskorer Gregory Hofmann endlich wieder einmal getroffen. Der Neuenburger ebnete mit seinem Powerplay Treffer 49 Sekunden vor der ersten Pause zum 2:1 den Weg zum Sieg.

Bereits in der dritten Minute gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Noel Bader, der den kranken Melvin Nyffeler im Tor vertrat, konnte einen Schuss von Raphael Diaz (3.) nicht blockieren und Yannick-Lennart Albrecht reagierte am Schnellsten und schob die Scheibe über die Linie. Das Heimteam erzielte den einzigen Treffer in der 7. Minute. Casey Wellman traf im Powerplay.

Nach drei Erfolgen der Rosenstädter gegen den EVZ, gingen die St. Galler vor 4121 Zuschauern nun erstmals als Verlierer vom Eis. Chancen, um wieder ins Spiel zurück zu finden, besass das Heimteam aber durchaus. Leonardo Genoni zeigte jedoch eine souveräne Leistung und wurde als Best Player ausgezeichnet.

Das letzte Spiel vor Weihnachten bestreitet der EVZ am Montag in der ausverkauften Bossard Arena gegen den SC Bern. Zuvor tritt die EVZ Academy um 15.00 Uhr an selber Wirkungsstätte gegen den EHC Visp an. Eine ideale Gelegenheit dem Farmteam einmal einen Spielbesuch abzustatten.

Impressionen vom Spiel: Link