Nächstes Spiel:

HC Fribourg Gottéron - EV Zug
BCF Arena, Fribourg
Di, 25.02.2020, 19.45h


Wusstest du schon, dass...

...Marco Rima und Nick Hartmann immer wieder ein Spiel des EVZ besuchen.




>> Zur alten Seite














EVZ grüsst wieder von der Tabellenspitze

am 12.01.2020



EV Zug - EHC Biel 4:3 (1:1, 1:0, 2:2)

In der National League hat die Tabellenführung zum neunten Mal in dieser Saison gewechselt. Dank einem knappen 4:3 Heimsieg im zweiten Spiel des Wochenendes gegen den EHC Biel, grüsst der EVZ nach einer Woche Unterbruch wieder als Leader. Wie schon am Vorabend vermochte die Zuger Defensive erneut nicht zu überzeugen.

Die Zuger besiegten den EHC Biel mit 4:3 und profitierten von der Niederlage der Genfer in Bern. Die ersten vier Teams (Zug, Servette, ZSC Lions, Davos) sind bloss durch einen Zähler getrennt. 50 Minuten verlief die Begegnung komplett anders als das Torspektakel vom Vorabend. 7048 Zuschauer sahen, wie Zug nach Treffern von Künzle (10.), Klingberg (11.) und Lindberg (35.) mit 2:1 führte und das Spiel kontrollierte.

Die Gäste glichen in Unterzahl durch David Ullström (51.) zum 2:2 aus. 80 Sekunden später erzielte Sven Senteler das Tor zum 3:2, welches vor- und rückwärts analysiert wurde. Die Referees hatten zuerst auf "kein Tor" entschieden, korrigierten diesen Entscheid nach Videostudium. Dabei blieb es auch nach einer erfolglosen Coaches Challenge von Biels Trainer Antti Törmänen. Das anschliessende Zuger Powerplay nützte das Heimteam durch Erik Thorell aus Der Schwede lenkte einen Weitschuss von Santeri Alatolo zum siegsichernden 4:2 ab.

In der 56. Minute verkürzten die Seeländer im Powerplay noch durch Damien Brunner auf 3:4, zu mehr reichte es den Gästen aber nicht mehr. Obwohl die Partie bis zur Schlusssirene spannend blieb, setzte sich der EVZ hochverdient durch.

Nun folgen ein paar Tage Pause. Die nächste Begegnung findet am kommenden Freitag in der Bossard Arena gegen Ambri-Piotta statt.

Fotos der Nordkurve: Link
Fotos der Bielerfans Link