Nächstes Spiel:

Saisonende -

, ,


Wusstest du schon, dass...

...seit Januar 1997 ist der EVZ auf dem Internet mit einer eigenen Webseite präsent.




>> Zur alten Seite














Viktor Stalberg verwertet entscheidenden Penalty

am 25.02.2020



HC Fribourg Gottéron - EV Zug 2 :1 n.P. (0:0, 0:0, 1:1, 0:0, 1:0)

Wie schon im Vorjahr schwächelt der EVZ zum Schluss der Qualifikationsphase. Gegen Fribourg-Gottéron setzt es die dritte Niederlage in Serie ab. Im Penaltyschiessen trifft der ehemalige Zuger Ausländer Viktor Stalberg und beschert dem Heimteam mit dem 2:1 Erfolg zwei wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs. Diese dürfen die Saanestädter langsam aber sicher planen: es fehlt nur noch einen Punkt zur Qualifikation.

Die Freiburger setzten sich vor 6222 Zuschauern gegen die Kolinstädter erst im Finish durch. Grégory Hofmann brachte die Zuger in der 45. Minute in Führung. 186 Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit gelang dem Kanadier David Desharnais mit einem «Buebetrickli» der Ausgleich. Nach einer packenden Overtime mit Chancen auf beiden Seiten setzte sich Gottéron schlussendlich im Penaltyschiessen durch.

Im Shootout traf zuerst Zug durch Jan Kovar, ehe wieder Desharnais und Viktor Stalberg die Drachen zum Sieg schossen. Fribourg-Gottéron gewann sieben der letzten acht Spiele und in dieser Saison sämtliche bisherigen drei Penaltyschiessen.

Der EVZ übernahm trotz der Niederlage wieder die Tabellenführung vor den ZSC Lions. Die Entscheidung um den Qualifikationssieg fällt am nächsten Samstag in der letzten Runde. Der EVZ wird dann im Zürcher Hallenstadion gastieren.

Zuvor folgt noch das Heimspiel gegen die SCL Tigers. Die Emmentaler müssen nach der Niederlage in Lausanne nun definitiv die Relegationsrunde bestreiten.

Leider keine Fotos